Cafes in Wien

Kaffeehäuser in Wien

Wenn man an Wien oder Österreich denkt, gibt es paar Sachen, die sofort in Frage kommen. Die österreichische Schokolade und die klassische Musik sind einige davon. Man soll aber natürlich auch nicht über den Kaffee vergessen! Die Kaffeehäuser von Wien sind weltbekannt und man muss sie einfach besuchen und den Kaffe probieren, wenn man in Wien ist.

 

Wo findet man die angesagte Cafés und was sollte man dort bestellen? Was sind die Preisen?

Die Altstadt ist eine Adresse, die man beachten muss. Kaffeehäuser in der Wiener Altstadt sind nämlich die besten und beliebtesten in der Stadt. Was findet man dort?

Cafe Bellaria ist ein Beispiel – es ist ein traditionelles Café nahe der Ringstraße und dem Kunsthistorischen Museum. Café Central liegt in der Nähe und es ist ein Café, was schon legendär ist. Man kann dort Klaviermusik hören und gleichzeitig gut essen und trinken.

Demel K. & K. Hofzuckerbäcker ist auch eine Adresse, die man sich merken solle. Die Süßwaren, die man dort findet haben schon unter Anderem die Kaiserin Elisabeth begeistert.

Cafe am Hof ist auch einen Vorschlag wert. Die Torten, die man dort probieren darf sind einzigartig und das Café erinnert an die Kaffehauskultur des 19. Jahrhunderts.

Was man wissen solle: Wiener Kaffeehaus ist eine typische Wiener Institution, die zum immateriellen Kulturerbe UNESCO gehört.

Wenn man ein Kaffee in einem Wiener Kaffeehaus bestellt, darf man dort stundenlang sitzen, was auch sehr typisch ist. Viele Schriftsteller arbeiten auch dort.

In den Cafés kann man nicht nur Kaffe trinken. Es werden auch kleine Mahlzeiten angeboten, wie zum Beispiel: Kuchen, Torten, Mehlspeisen oder Würstel.

Im Wien zu sein und so ein Kaffeehaus nicht zu besuchen, wäre wie nie in Wien zu sein. Es ist ein Punkt auf dem Reiseplan durch Wien, den man auf jedem Fall beachten soll.

 

Cafes in Wien
5 (100%) 1 vote