yorktest, Allergietest, Allergie, Laktose, Nahrungsmittelallergie, Neurodermitis
... wenn gesundes Essen krank macht
     

Nahrungsmittelunverträglichkeiten (NMU)

Der Begriff Nahrungsmittelunverträglichkeit ist ein Überbegriff für alle unerwünschten Reaktionen, Beschwerden oder Erkrankungen, die im Zusammenhang mit dem Verzehr bestimmter Nahrungsmittel auftreten.

Was ist eine NMU?

Nahrung besteht aus ess- und trinkbaren Stoffen, die ein Lebewesen zur Ernährung braucht und zu sich nimmt, um den Organismus aufzubauen und gesund zu erhalten. Jedoch kann es dazu kommen, dass einzelne Nahrungsmittel oder Nahrungsmittelbestandteile vom Körper „nicht vertragen werden“.

Am bekanntesten ist hier die „Nahrungsmittelallergie“ oder "IgE-Reaktion" . Bei einer Nahrungsmittelallergie kommt es zu einer Immunreaktion gegen Bestandteile in Lebensmitteln. Das heißt, das Immunsystem erkennt einige Nahrungsmittelbestandteile als Fremdkörper und bildet spezielle Antikörper (so genannte IgE Antikörper) gegen sie. Kommt es zu einer neuerlichen Aufnahme dieses Nahrungsmittels, reagieren die Antikörper mit den als körperfremd angesehenen Stoffen und dadurch werden Symptome ausgelöst. Diese allergische Reaktion geschieht in der Regel innerhalb einer Stunde nach Nahrungsmittelaufnahme, verläuft heftig und kann mitunter lebensbedrohend werden (anaphylaktischer Schock). Diese Reaktionen sind glücklicherweise eher selten.

Nahrungsmittelunverträglichkeit:

Weit häufiger als die oben beschriebenen „Spontanreaktionen“ sind „Zeitversetzte Reaktionen“( "non-IgE Reaktion" od. Unverträglichkeiten). Die Mechanismen dieser Reaktionen waren über lange Zeit ungeklärt und die Diagnose durch Suchdiäten ein zeitaufwendiges und oft frustrierendes Unterfangen.

Yorktest konnte mit FoodSCAN das Fundament für eine gezielte und selektive Eliminationsdiät legen. Grundlage ist dabei die Bestimmung der vom menschlichen Immunsystem gebildeten IgG Antikörper (nicht zu verwechseln mit den für die Allergie verantwortlichen IgE Antikörpern).

Die Schwierigkeit in der Entwicklung des Tests lag dabei darin, dass auch gesunde Menschen diese IgG Antikörper bilden, da dies eine völlig normale und harmlose Reaktion des Körpers auf den Kontakt mit körperfremden Substanzen (in diesem Fall Nahrungsmittel) darstellt. Die quantitative Bestimmung dieser Antikörper würde keine brauchbaren Ergebnisse zeigen.

Yorktest konnte durch die Entwicklung von Referenzantikörpern ermöglichen, dass nur die klinisch relevanten Parameter gefiltert werden.

Bitte beachten Sie, daß Laktose- bzw. Fruktosemalabsorptionen sowie Histaminose enzymatische Defekte sind und nicht über das Immunsystem nachgewiesen werden können. Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne telefonisch unter der Nummer 05223 54144 zur Verfügung.

"Wichtiger Hinweis: Aus vertriebsrechtlichen Gründen können nur Bestellungen und Anfragen aus Österreich bearbeitet werden. Wir bitten um Verständnis!"